EWG Havelsee

09.06.2021 Cornelia Kalk

Pädagogisches Konzept

Die familientherapeutische Wohngruppe Havelsee ist eine Einrichtung der Hilfen zur Erziehung gemäß §34 SGB VIII über Tag und Nacht (Heimerziehung). Sie fördert die Kinder und Jugendlichen entsprechend ihres Alters und Entwicklungsstandes durch eine Verbindung von Alltagserleben mit pädagogischen und therapeutischen Angeboten in ihrer Entwicklung.  Durch Einzel und Gruppenangebote werden die sozialen Kompetenzen der Bewohner gestärkt und erweitert. Des Weiteren erfahren die Kinder und Jugendlichen Unterstützung bei der Bewältigung ihres Alltages, wie zum Beispiel eine tägliche Betreuung bei den Hausaufgaben.  Im Alltag werden die Kinder und Jugendlichen, trotz fester Strukturen an den verschiedensten Entscheidungsprozessen beteiligt. So haben sie zum Beispiel ein Mitspracherecht bei der Planung der Mahlzeiten, der Freizeitgestaltung, der Hobbyauswahl, der Gestaltung ihres Zimmers, der Anschaffung von Spielmaterialien, Bekleidung und Schulausrüstung, bis hin zur Gestaltung des Gartens oder Dekoration des Hauses.  Aus der Überzeugung heraus, dass jedes Verhalten eines Kindes Sinn macht, werden bei der Entwicklungsbegleitung der Kinder und Jugendlichen in Havelsee deren bisherige Lebensgeschichte, sowie eventuelle diagnostische Beobachtungen und Ergebnisse miteinbezogen.  Eine hohe Akzeptanz der jungen Menschen schafft einen geschützten Rahmen, in dem der Bewohner Entlastung erfährt und der Beziehungsaufbau erleichtert wird. Wir bieten flexible erlebnispädagogische Freizeitangebote, sowie den Zugang zu Sportvereinen und kulturellen Veranstaltungen. Oberstes Ziel des pädagogischen Fachpersonals ist es dass sich die Kinder und Jugendlichen zu autonomen Persönlichkeiten entwickeln.

Die Wohngruppe bietet 5 Plätze für eine heterogene Gruppe im Aufnahmealter von 8 – 18 Jahren. Die Rechtsgrundlage für die Betreuung dieser Gruppe basiert auf den §27 i. V. m. §§34, 35a SGB VIII.

Das pädagogische Team

In der Wohngruppe Havelsee arbeitet ein multiprofessionelles Team, bestehend aus 5 pädagogisch qualifizierten Fachkräften. Zum dem Team gehören 3  Erzieher, eine Heilerziehungspflegerin mit der Berechtigung für den HZE Bereich und einer Heilpädagogin. Diese verfügen über eine mehrjährige Berufserfahrung mit der Zielgruppe und der Angebotsform des stationären Wohnens von Kinder und Jugendlichen. Wichtig sind uns eine respektvolle, wertschätzende und empathische Grundhaltung gegenüber den Bewohner*Innen und die Bereitschaft zur Selbstreflektion. Unterstützt wird die Teamentwicklung und fachliche Kompetenzerweiterung durch eine Erziehungsleitung, sowie regelmäßige Teamsitzungen, monatliche Supervisionen, Fortbildungen und Fachberatungen durch die zuständige Fachberatungsstelle.

Zusätzlich steht der Wohngruppe eine Hauswirtschaftskraft zur Verfügung. Für anfallende Reparatur und Renovierungsarbeiten wird die Wohngruppe durch den technischen Dienst des Trägers unterstützt.

Die jungen Menschen

Zurzeit leben in der Wohngruppe 5 Kinder und Jugendliche im Alter von 8 – 14 Jahren zusammen in einer heterogenen Gruppe. Sie besuchen die allgemeinbildenden Schulen, die sich im Umfeld der Wohngruppe befinden und legen den Schulweg selbstständig mit dem Bus oder Fahrrad zurück.

Lage / Sozialraum/ Raumkonzept

Havelsee ist eine Landstadt im Westen des Landes Brandenburg mit etwas mehr als 3000 Einwohnern. Sie liegt im Landkreis Potsdam-Mittelmark und entstand 2002 durch den freiwilligen Zusammenschluss der Stadt Pritzerbe und den Gemeinden Fohrde, Briest, Hohenferchesar und Marzahne.  Die Wohngruppe befindet sich in einer Reihenhaussiedlung und liegt umgeben von Landschafts- und Naturschutzgebieten im Bereich der unteren Havel unmittelbar zwischen dem größten Naturpark des Landes Brandenburg und der kreisfreien Stadt Brandenburg an der Havel. Es gibt mehrere Grund- und weiterführende Schulen. Eine Schulbusanbindung ist in 50 m Entfernung vom Haus gegeben. Einrichtungen wie Ärzte, kulturelle Einrichtungen und Versorgungsgeschäfte stehen in 5 – 10 Kilometer zur Verfügung und können durch den wohngruppeneigenen Bus erreicht werden.

Die Wohngruppe befindet sich in 2 zusammenliegenden Doppelhaushälften. Verteilt auf 2 Geschosse gibt es 4 Einzel- und 2 Doppelzimmer, 2 Wannenbadezimmer mit WC, 1 Duschbadezimmer mit WC, ein Wohnraum, ein Hausaufgabenzimmer, ein Esszimmer und eine Küche. Für die Mitarbeiter*innen gibt es ein Zimmer, ein Badezimmer mit Dusche und WC sowie ein Büroarbeitsplatz.

Im Außenbereich ist ein 750 qm großes Gelände umzäunt, welches als Spielfläche und Garten genutzt wird. Hier findet man auch eine Grillecke für Grill und Lagerfeuerabende.

Im Laufe des Jahres 2021, wird die Gruppe in eine Erziehungswohngruppe mit acht Plätze umgewandelt.