Kriseninterventionsstelle Barnim

28.09.2020 Pierre Gillmann


Pädagogisches Konzept

Die Kriseninterventionsstelle Barnim bietet Platz für neun Kinder und Jugendliche im Alter zwischen sechs und achtzehn Jahren, die im Landkreis Barnim aufgrund von schwierigen familiären und häuslichen Situationen durch das örtliche Jugendamt Inobhut genommen werden.

Die Kinder und Jugendlichen werden im Rahmen einer Rund-um-die-Uhr-Betreuung von sieben pädagogischen Fachkräften mit unterschiedlichen Stellenanteilen und professionellen Hintergründen betreut. Die jungen Menschen werden unterstützt, die aktuelle Krisensituation zu überwinden.

Dabei helfen die Fachkräfte den Kindern und Jugendlichen, ihren Alltag bei Möglichkeit aufrecht zu erhalten oder gemeinsam mit dem Jugendamt Barnim an weitere Anlaufstellen im Rahmen der Inobhutnahme anzubinden.

Ferner bietet die Kriseninterventionsstelle ein sozialpädagogisches Clearing für den Landkreis an. Gemeinsam mit den im Rahmen der Inobhutnahme untergebrachten jungen Menschen und deren Familien werden Möglichkeiten und Perspektiven für eine langfristige Überwindung der Krisensituationen erarbeitet und mögliche Anschlusshilfen gemeinsam mit dem örtlichen Jugendamt besprochen.

Zu den neun Plätzen im Rahmen der Inobhutnahme bietet die Kriseninterventionsstelle Barnim ein niedrigschwelliges Übernachtungsangebot mit zwei Betten an. Jugendliche, die nicht im Rahmen des Settings einer geregelten Tagesstruktur anzukommen, wie z.B. Trebegäner oder Systemsprenger, haben die Möglichkeit hier zu übernachten und werden von den Fachkräften versorgt. Mit den Jugendlichen wird an einer möglichen Perspektive gearbeitet.

Rechtsgrundlage der Unterbringung ist der § 42 SGB VIII bzw. § 42a SGB VIII. Das Angebot ist ausschließlich dem Jugendamt des Landkreises Barnim vorgehalten.

Ansprechpartner

Herr Pierre Gillmann

Erziehungsleitung

0176 152 68 420

p.gillmann@menschenskinderggmbh.de

Das pädagogische Team

Das Team der Kriseninterventionsstelle Barnim setzt sich aus sieben pädagogischen Fachkräften zusammen. Derzeit arbeiten vier Erzieher*innen, zwei Sozialpädagoginnen sowie einem Auszubildenden zusammen. Die Fachkräfte bringen vielfältige Erfahrungen, besonders im stationären Kontext der Hilfen zur Erziehung in die Arbeit ein. Durch regelmäßige Teamsitzungen, Anleitungsgesprächen, internen und externen Fortbildungen, Supervisionen etc. wird die Arbeit und das Fachwissen der Fachkräfte stetig reflektiert und weiter entwickelt. Die Arbeit wird durch eine Erziehungsleiterin angeleitet und koordiniert.

Die Mitarbeitenden werden zusätzlich durch eine Hauswirtschaftskraft unterstützt. Für anfallende Reparatur- und Renovierungsarbeiten steht der Technische Dienst des Trägers Menschen(s)kinder zur Verfügung.

Die jungen Menschen

In der Kriseninterventionsstelle Barnim werden ausschließlich Kinder und Jugendliche ab einem Alter von sechs Jahren aufgenommen. Die Inobhutnahme endet automatisch mit Vollendung des 18. Lebensjahres.

Das Angebot ist ausschließlich für Kinder und Jugendliche, die im Landkreis Barnim Inobhut genommen werden.

Das Objekt und das Umfeld

Die Wohngruppe ist zentral gelegen, sie befindet sich im Eberswalder Stadtzentrum. In unmittelbarer Nähe befindet sich eine Bushaltestelle, der Hauptbahnhof mit Regionaler Anbindung an Bernau, Berlin und Prenzlau ist fußläufig zu erreichen.

In der Nähe befindet sich ein Jugendclub sowie wie mehrere Parks, Grünflächen und Freizeitangebote, welche gern aufgesucht werden.